Suche     Suche starten
Login

Mitglied bei den internationalen Skills VerbŠnden

Worldskills

Euroskills

Home    WorldSkills    WorldSkills Calgary 2009    Experten    Anforderungsprofil Experten

Anforderungsprofil Experten

Zur Berufung eines Experten müssen folgende Mindestvoraussetzungen erfüllt sein:

Ein Experte muss eine höchst integre, objektive, gerechte und kooperationswillige Person sein,  der seine Aufgaben mit Begeisterung ausfüllt und seine Tätigkeit als längerfristig betrachtet.
Er sollte bereit und in der Lage sein, das Amt als Chefexperten zu übernehmen.

Er sollte eine technische Vorbildung haben und erfahrener Ausbilder oder Trainer in dem Wettbewerbsberuf bzw. der Disziplin sein. Ein Nachweis von umfassender und zeitgemäßer Prüfungserfahrung in dem Wettbewerbsberuf wäre vorteilhaft.

Vor einem internationalen Einsatz sollte jeder Experte einen Wettbewerb als Beobachter miterlebt haben.

Die Beherrschung einer Fremdsprache (Englisch oder Französisch) in Wort und Schrift ist wichtig. Je mehr Sprachen desto besser.

Er muss bereit und in der Lage sein, bei den nationalen Wettbewerben als Experte mitzuwirken, zu einer objektiven Bewertung beitragen und darauf achten, dass die jeweiligen Richtlinien und die Durchführung der Beschlüsse des Technischen Komitees eingehalten werden.

Jeder Experte sollte an vorbereitenden Maßnahmen für die nationalen und internationalen Wettewerben teilnehmen.

Er muss eine nach internationalen Normen gestaltete Prüfungsaufgabe in englischer Sprache erstellen, einreichen und diese vor Ort vertreten können.

Er trägt die Verantwortung bei der Auswahl des geeignetsten Bewerbers für den Internationalen Berufswettbewerb. Der qualifizierte Teilnehmer muss vom Experten trainiert und vorbereitet werden und in Zusammenarbeit muss auch das Material und die Werkzeuge zusammengestellt werden.

Die WorldSkills Richtlinien, das Wettbewerbsreglement und die aktuelle Berufsbeschreibung sollte er unbedingt kennen. Hier muss es sich den Disziplinarmaßnahmen unterwerfen und bei Nichteinhaltung mit entsprechenden Konsequenzen rechnen. Er muss vor Beginn des Wettbewerbs durch Kontrolle prüfen, ob allenfalls unerlaubte Hilfsmittel vorhanden sind oder in der Werkzeugkiste liegen.

Die Checkliste für Gesundheits- und Arbeitsschutz muss beachtet werden.

Er ist nicht befugt, Informationen über das Testprojekt an seinen Teilnehmer oder andere Personen weiterzurechen, es sei denn, dies wurde ausdrücklich erlaubt. Ebenfalls muss er dafür sorgen, dass das Testprojekt dem Teilnehmer in seiner Muttersprache ausgehändigt wird - zusammen mit allen Anweisungen und Bewertungskriterien. Er soll sich aktiv an der Bewertung des Testprojekts beitragen, bei Bedarf die Eingabe der Testergebnisse in den Computer übernehmen und die Bewertungsformulare 5, A5 und 6 unterschreiben, damit die Korrektheit der Ergebnisse bestätigt ist.

Der Informationsaustausch zu und unter den Experten ist sehr wichtig.

Er sollte der Überarbeitung der Berufsbeschreibung beitragen und die Technischen Delegierten vor und während des Berufsweltmeisterschaft in allen berufsspezifischen Belangen unterstützen.

 

 
© 2014 WorldSkills Germany